Beschreibung

Im Landkreis Spree-Neiße, Dezernat II, Stabsstelle Zentrales Controlling ist eine Stelle als
 

Zentrale/-r Controller/-in


zum nächstmöglichen Zeitpunkt dauerhaft zu besetzen.
 
Zum Aufgabengebiet gehören im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:
 

  • Steuerung der Beteiligungen und Eigenbetriebe einschließlich Überwachung ihrer Finanzwirtschaft 
    • Prüfen der Wirtschaftspläne und analysieren der Jahresabschlüsse der Beteiligungen
    • Analyse der betrieblichen Daten, Vorgänge und Unterlagen der Beteiligungen und Verdichtung zur Entscheidungsvorbereitung für Stabsstellenleitung, Dezernent und zur Vorbereitung von Entscheidungen der Verwaltungsführung und von Gremiensitzungen
    • Unterjährige Berichterstattung,
    • Beihilferechtliche Erstberatung der Beteiligungen, Eigenbetriebe sowie Verbände/Vereine in kreislicher Mitgliedschaft und Prüfung der durch externe Dritte erarbeiteten Betrauungsakte sowie auf Anforderung Unterstützung der Vereine/Verbände bei der Erarbeitung von Betrauungsakten
    • Erarbeitung des jährlichen Beteiligungsberichtes
    • Begleitung von Prozessen in Form von Stellungnahmen und Erarbeitung von Vorlagen insbesondere bei Unternehmensgründungen, Erwerb und Veräußerung von Beteiligungen sowie Umwandlung der Rechtsform etc.
    • Erarbeitung von Stellungnahmen , Vorlagen und Handlungsanweisungenzu verschiedenen Fragestellungen der Beteiligungen und Eigenbetriebe
    • auf Anforderung auch Stellungnahmen zu Fragestellungen von Vereinen und Verbänden, denen der Landkreis zugehört
 
  • Controlling sowie Weiterentwicklung betriebswirtschaftlicher Instrumente (Verwaltungscontrolling)
    • Kosten- und Leistungsrechnung (KLR) und Ableitung von Handlungsbedarfen
    • Arbeiten mit Kennzahlenvergleichen
    • unterjähriges Berichtswesen und Ableitung von Handlungsbedarfen, Erstellen von Auswertungen und Analysen ( z.B. Finanzcontrolling)
    • Zuarbeiten zur Haushaltsplanung (Aktualisierung von Produktbeschreibungen,-kennzahlen und -zielen anhand der gelieferten Daten der Organisationseinheiten)
    • Erarbeitung von Handlungsanweisungen zur einheitlichen Anwendung der Verfahren
    • Erarbeitung von Stellungnahmen und Vorlagen zu Fragestellungen des Verwaltungscontrollings

 

  • Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen/-berechnungen und Gebührenkalkulation auf Anforderung 
  • Einzelaufgaben nach Weisung der Leiterin 

Es werden Bewerber/-innen gesucht, die folgendes Anforderungsprofil erfüllen:
 
  • abgeschlossene Fachhochschulausbildung als Diplom-Kaufmann/Diplom-Kauffrau (FH) oder als Diplom-Betriebswirt/-in (FH) bzw. vergleichbare Qualifikation,
  • anwendungsbereite Fachkenntnisse und Erfahrungen im Aufgabenbereich, insbesondere auf dem Gebiet der kommunalen Doppik und in betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen
  • fundierte Kenntnisse der MS-Office-Produkte und Datenbanken sowie des kreislichen HKR-Programms
  • gültige Fahrerlaubnis Klasse B
 
Folgende Kompetenzen werden vorausgesetzt:
 
  • Eigenmotivation und Eigeninitiative
  • Lernbereitschaft und Lernfähigkeit
  • Kommunikations-, Konflikt- und Kritikfähigkeit
  • Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Beherrschung von Präsentations- und Moderationstechniken
  • Organisationsvermögen 
 
Bewertet ist die Stelle mit der Entgeltgruppe 10 TVöD. 

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
 
Vollständige und aussagefähige Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 31.01.2019 an den
 
Landkreis Spree-Neiße
Haupt- und Personalverwaltung
Heinrich-Heine-Straße 1
03149 Forst (Lausitz)
 
oder per E-Mail in einer zusammengefassten Datei im pdf-Format mit einer Größe von max. 5 MB unter Angabe des Adressaten Haupt- und Personalverwaltung an
 
datenaustausch@lkspn.de
 
Hinweis:
Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen Bewerbungsunterlagen nur zurückgeschickt werden können, wenn ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten wird abgesehen.

 

Bewerbungsfristende

31.01.2019

Seite zurück