Beschreibung

Die Serviceeinheit Entgeltwesen bei der Kreisverwaltung Spree-Neiße in Forst verhandelt für das gesamte Land Brandenburg die Kosten für Pflegeheime und Behinderteneinrichtungen.

Ab 01.01.2020 sind dort, vorbehaltlich der haushalterischen Voraussetzungen, mehrere Stellen als
 

Sachbearbeiter/-in Kostensätze (Verhandler/-in)


zusätzlich zu besetzen.
 
Die Stellen sind zunächst auf zwei Jahre befristet. Eine Verlängerung oder Entfristung des Arbeitsverhältnisses ist möglich.
 
Es erwartet Sie eine attraktive Bezahlung, eine flexible Arbeitszeitgestaltung und ein hochmotiviertes Team!
 
 
Zum Aufgabengebiet gehören im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

  • Vorbereitung und Durchführung von Kostensatzverhandlungen,
  • Mitwirkung an Schiedsstellen- und Gerichtsverfahren,
  • Erarbeitung von Leistungs-, Vergütungs- und Prüfvereinbarungen,
  • Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten unter fachlichen und betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten.
     
    Folgende Anforderungen werden gestellt:
  • abgeschlossenes Fachhochschulstudium als Dipl.-Verwaltungswirt/in, Dipl.-Betriebswirt/in oder Dipl.-Sozialarbeiter/Sozialpädagoge/in oder Bachelor of Arts Soziale Arbeit, bzw. vergleichbarer Abschluss,
  • umfassende und gründliche Fach- und Anwendungskenntnisse im Bereich der Software Microsoft Office,
  • Fähigkeit zur Kommunikation, soziale Kompetenz, zielorientierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise,
  • Fahrerlaubnis der Klasse B.
     
    Wünschenswert sind:
  • gründliche und umfassende Fort- und Weiterbildungskenntnisse in den einschlägigen Fachbereichen (Betriebswirtschaft, Sozialpädagogik, Verwaltungs- und Personalwesen), die nicht durch die erworbene Ausbildung abgedeckt sind,
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrungen in einem Aufgabenbereich der Sozialhilfe, Jugendhilfe oder Pflege.
     
     
    Die Stellen sind bei Erfüllung der Anforderungsvoraussetzungen in die Entgeltgruppe 10 TVöD eingeordnet.
 
Es handelt sich um Vollzeitstellen.
 
Der Landkreis Spree-Neiße begrüßt Bewerbungen von Menschen, unabhängig von deren Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. In gleichem Maße werden Bewerbungen von Personen befürwortet, die ehrenamtlich Aufgaben und damit Verantwortung für unsere Gesellschaft übernehmen.
 
Bewerbungen von schwerbehinderten und diesen gleichgestellten Menschen sind willkommen. Diese werden bei gleicher Eignung nach Maßgabe des Neunten Buches Sozialgesetz-buch (SGB IX) besonders berücksichtigt.
 
Aussagefähige und vollständige Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 17.06.2019 an den
 
Landkreis Spree-Neiße
Haupt- und Personalverwaltung
Heinrich-Heine-Straße 1
03149 Forst (Lausitz)
 
oder per E-Mail in einer zusammengefassten Datei im pdf-Format mit einer Größe von max. 5 MB unter Angabe des Adressaten Haupt- und Personalverwaltung an
 
datenaustausch@lkspn.de
 
Hinweis
Auf den Gebrauch von Bewerbungsmappen und auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet. Zur Wahrung Ihrer Interessen ist eine Behinderung/Gleichstellung bereits im Bewerbungsschreiben mitzuteilen.
 
Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten wird abgesehen. Aus Kostengründen werden Bewerbungsunterlagen in Papierform nur zurückgesendet, soweit ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.
 
Bei Fragen zum Verfahren steht Frau Weber als Ansprechpartnerin telefonisch unter der Nummer +49 3562 986-11122 zur Verfügung. Bei fachspezifischen Fragen gibt Herr Müller Auskunft, telefonisch zu erreichen unter +49 3562 986-10310.
 
Hinweise zum Datenschutz
Persönliche Daten werden im Rahmen dieses Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage der einschlägigen Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und den Regelungen des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes (BbgDSG) verarbeitet. Für die ordnungsgemäße Durchführung des Verfahrens erhalten die beteiligten Personen und Gremien (z. B. Fachführungskräfte bzw. Fachverantwortliche, Personalvertretung, Gleichstellungsbeauftragte oder Schwerbehindertenvertretung) Einsicht in Ihre Bewerbungsunterlagen. Ausführliche Informationen zum Schutz von personenbezogenen Daten erhalten Sie in dem beigefügten Informationsblatt.
 
 

Bewerbungsfristende

17.06.2019

 
Informationen zur Datenschutzgrundverordnung PDF Datei (22 KB)
Quelle: Landkreis Spree-Neiße
Seite zurück