Beschreibung

Im Landkreis Spree-Neiße ist zum 01.01.2021 eine Stelle als
 

Lebensmittelkontrolleur (m/w/d) in Ausbildung


zu besetzen.
 
Die Ausbildung zum Lebensmittelkontrolleur (m/w/d) dauert insgesamt 24 Monate in Vollzeit. Die theoretische Ausbildung erfolgt im Blockunterricht à 2 Monate an der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen Düsseldorf, Außenstelle Berlin. Der praktische Teil der Ausbildung mit einer Dauer von 18 Monaten erfolgt im Fachbereich Landwirtschaft, Veterinär- und Lebensmittelüberwachung des Landkreises Spree-Neiße in Forst sowie in der Zweigstelle Cottbus. 
 
Die Bezahlung erfolgt nach der Entgeltgruppe 6 TVöD.
 
 
Zum Aufgabengebiet gehören im Wesentlichen:
 

  • amtliche Überwachung des Verkehrs mit Primärerzeugnissen, Lebensmitteln, Wein, Nahrungsergänzungsmitteln, Bedarfsgegenständen und Tabakerzeugnissen
  • Beratung von Bürgern/Verbrauchern sowie Betrieben und Einrichtungen im Bereich des Lebensmittel- und Bedarfsgegenstandsrechts
  • Durchführung und Nachbereitung von Kontrollen und Probennahmen
  • Ermitteln und Durchführen von Vollzugsmaßnahmen bei lebensmittelrechtlichen Verstößen
  • Bearbeitung von Warnmeldungen des Europäischen Schnellwarnsystems sowie von Verbraucherbeschwerden
  • Ermittlungen bei Verdacht von lebensmittelbedingten Erkrankungen
  • Führen von Betriebsakten und Dokumentieren der Außendiensttätigkeit
 
Die Ausübung der Arbeitsvorgänge erfolgt je nach Ausbildungsstand unter Anleitung durch entsprechende Fachkräfte.
 
 
Folgende Anforderungen werden gestellt:
 
  • erfolgreicher Berufsabschluss im Lebensmittelbereich mit zusätzlicher Fortbildungsprüfung aufgrund des Berufsbildungsgesetzes (z.B. Küchenmeister/-in, Diätkoch/-köchin etc.) oder der Handwerksordnung (z.B. Fleischermeister/-in etc.) oder als Techniker/in mit staatlicher Prüfung n einem Lebensmittelberuf oder
  • durch die oberste zuständige Landesbehörde gleichgestellte:
    • Bedienstete des Polizeivollzugsdienstes oder
    • Bewerber/-innen aus dem Dienst der allgemeinen Verwaltung, die jeweils mindestens drei Jahre in der amtlichen Lebensmittelüberwachung beschäftigt waren oder
    • Bewerber/-innen mit einem erfolgreichen Fachhochschulabschluss mit Diplomprüfung in einem Studiengang, der Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem Gebiet der Lebensmittel, Tabakerzeugnisse, kosmetische Mittel oder Bedarfsgegenstände vermittelt
  • anwendungsbereite Kenntnisse in den gängigen PC-Programmen Excel, Word,Outlook u. ä.
  • Führerschein Klasse B
 
 
Folgende Anforderungen sind wünschenswert:
 
  • Kenntnisse in der Anwendung der Branchensoftware BALVI i.P.
  • Kenntnisse über Verwaltungsabläufe und fachübergreifende Zusammenhänge
  • Kenntnisse fachspezifischer Gesetze und Verordnungen
 
 
Folgende Kompetenzen werden vorausgesetzt:
 
  • ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Organisationsfähigkeit
  • zuverlässige, sorgfältige, selbstständige und exakte Arbeitsweise
 
 
Der Landkreis Spree-Neiße begrüßt Bewerbungen von Menschen, unabhängig von deren Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. In gleichem Maße werden Bewerbungen von Personen befürwortet, die ehrenamtlich Aufgaben und damit Verantwortung für unsere Gesellschaft übernehmen.
 
Bewerbungen von schwerbehinderten und diesen gleichgestellten Menschen sind willkommen. Diese werden bei gleicher Eignung nach Maßgabe des Neunten Buches Sozialgesetzbuch (SGB IX) besonders berücksichtigt.
 
Dem Bewerbungsschreiben beizufügen sind aussagefähige und vollständige Bewerbungsunterlagen, einschließlich der Kopien des geforderten Abschlusses und gegebenenfalls der dazugehörigen Gleichstellungsbescheinigung der zuständigen Landesbehörde.
 
Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.07.2020 an den
 
Landkreis Spree-Neiße
Haupt- und Personalverwaltung
Heinrich-Heine-Straße 1
03149 Forst (Lausitz)

 
oder per E-Mail in einer zusammengefassten Datei im pdf-Format mit einer Größe von max. 5 MB unter Angabe des Adressaten Haupt- und Personalverwaltung an
 
datenaustausch@lkspn.de
 
Hinweis:
Auf den Gebrauch von Bewerbungsmappen und auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet. Es wird empfohlen, eine Behinderung/Gleichstellung zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen und nachzuweisen.

Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten wird abgesehen. Aus Kostengründen werden Bewerbungsunterlagen in Papierform nur zurückgesendet, soweit ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.
 
Bei Fragen zum Verfahren steht Frau Müller als Ansprechpartnerin telefonisch unter der Nummer +49 3562 986-11105 zur Verfügung.

Hinweise zum Datenschutz
Persönlichen Daten werden im Rahmen dieses Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage der einschlägigen Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und den Regelungen des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes (BbgDSG) verarbeitet. Für die ordnungsgemäße Durchführung des Verfahrens erhalten die beteiligten Personen und Gremien (z. B. Fachführungskräfte bzw. Fachverantwortliche, Personalvertretung, Gleichstellungsbeauftragte oder Schwerbehindertenvertretung) Einsicht in Ihre Bewerbungs-unterlagen.
 
 

Bewerbungsfristende

31.07.2020

Seite zurück

Kontakt:

Landkreis Spree-Neiße/
Wokrejs Sprjewja-Nysa
Fachbereich Haupt- und Personalverwaltung
Heinrich-Heine-Straße 1
03149 Forst (Lausitz)

03562 986-11001
03562 986-11088
hauptamt[at]lkspn.de