Beschreibung

Im Landkreis Spree-Neiße, Dezernat I, Fachbereich Landwirtschaft, Veterinär- und Lebensmittelüberwachung ist eine Stelle als
 

Sachbearbeiter Tierschutz/Tierhaltung (m/w/d)


ab dem 01.01.2021 dauerhaft zu besetzen.
 
Zum Aufgabengebiet gehören im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:
 

  • Durchführung von Kontrollen in landwirtschaftlichen Nutztierhaltungen auf Einhaltung der Bestimmungen des Tierschutzgesetzes und der dazu erlassenen Verordnungen sowie nach Cross Complience
  • Dokumentation der Ergebnisse dieser Überprüfungen und Einleitung sowie Durchsetzung von angemessenen Maßnahmen zur Beseitigung festgestellter Mängel und anderer tierschutzwidriger Zustände
  • Tierschutzrechtliche Überprüfung von anderen nach § 16 Tierschutzgesetz aufsichtspflichtigen Tierhaltungen und Einrichtungen, wie Zoohandlungen, Zirkusunternehmen, Tierbörsen/-schauen, Reit- und Fahrbetriebe, gewerbsmäßige Zucht, Haltung und Handel von und mit Wirbeltieren, Wildgehege und andere genehmigungspflichtige Tiergehege
  • Dokumentation der Überprüfungsergebnisse und treffen von Anordnungen, die zur Beseitigung festgestellter Verstöße und zur Verhütung künftiger Verstöße erforderlich sind
  • Bearbeitung von Beschwerden und Anzeigen zu Verstößen gegen das Tierschutzrecht durch Vorortbegehung, tierschutzrechtliche Wertung und Einleitung ordnungsbehördlicher Maßnahmen zur Beseitigung tierschutzwidriger Verhältnisse in begründeten Fällen
  • Bearbeitung des BALVI-Programms zur Erfassung aller Tierseuchen- und Tierschutzvorgänge
  • Eingabe aller aufsichts- und erlaubnispflichtiger Tierhaltungen und der Ergebnisse der Halbjahres- und Jahresstatistiken für das Landesamt für Verbraucherschutz und Landwirtschaft
  • Erstellung von Risikoanalysen und Jahreskontrollplänen
 
Folgende Anforderungen werden gestellt:
 
  • Abschluss einer dreijährigen veterinärmedizinischen Ausbildung oder
  • als Landwirtschaftsmeister oder
  • der Abschluss eines einschlägigen Fachhochschulstudiums bzw. Bachelorstudiums im Bereich Landwirtschaft, Agrarwirtschaft, Agrarwissenschaft oder vergleichbar
  • vertiefte Kenntnisse im Tierschutzrecht und Verwaltungsrecht
  • die Bereitschaft zur Teilnahme des Lehrganges Verwaltungskompetenz für Quereinsteiger
  • sichere Anwendung der MS-Office Programme sowie die Fähigkeit, sich in branchenübliche Fachprogramme (TSN, HIT, TRACES, BALVI IP) einzuarbeiten
  • Fahrerlaubnis Klasse B
Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe 9b TVöD bewertet.
 
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
 
Der Landkreis Spree-Neiße begrüßt Bewerbungen von Menschen, unabhängig von deren Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. In gleichem Maße werden Bewerbungen von Personen befürwortet, die ehrenamtlich Aufgaben und damit Verantwortung für unsere Gesellschaft übernehmen.
 
Bewerbungen von schwerbehinderten und diesen gleichgestellten Menschen sind willkommen. Diese werden bei gleicher Eignung nach Maßgabe des Neunten Buches Sozialgesetzbuch (SGB IX) besonders berücksichtigt.
 
Vollständige und aussagefähige Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 06.11.2020 an den
 
Landkreis Spree-Neiße
Haupt- und Personalverwaltung
Heinrich-Heine-Straße 1
03149 Forst (Lausitz)
 
 
oder per E-Mail in einer zusammengefassten Datei im pdf-Format mit einer Größe von max. 5 MB unter Angabe des Adressaten Haupt- und Personalverwaltung an
 
datenaustausch@lkspn.de
 
Hinweis:
Auf den Gebrauch von Bewerbungsmappen und auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet. Es wird empfohlen, eine Behinderung/Gleichstellung zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen und nachzuweisen.
 
Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten wird abgesehen. Aus Kostengründen werden Bewerbungsunterlagen in Papierform nur zurückgesendet, soweit ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.
 
Bei Fragen zum Verfahren steht Herr Böhme als Ansprechpartner telefonisch unter der Nummer +49 3562 986-11116 zur Verfügung.
 
Hinweise zum Datenschutz
Persönliche Daten werden im Rahmen dieses Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage der einschlägigen Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und den Regelungen des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes (BbgDSG) verarbeitet. Für die ordnungsgemäße Durchführung des Verfahrens erhalten die beteiligten Personen und Gremien (z. B. Fachführungskräfte bzw. Fachverantwortliche, Personalvertretung, Gleichstellungsbeauftragte oder Schwerbehindertenvertretung) Einsicht in Ihre Bewerbungsunterlagen.
 

Bewerbungsfristende

06.11.2020

Seite zurück

Kontakt:

Landkreis Spree-Neiße/
Wokrejs Sprjewja-Nysa
Fachbereich Haupt- und Personalverwaltung
Heinrich-Heine-Straße 1
03149 Forst (Lausitz)

03562 986-11001
03562 986-11088
hauptamt[at]lkspn.de