Seit 2009 können Bürger aus brandenburgischen Städten und Gemeinden den Verwaltungen auf diese Weise mitteilen, wo sie In­frastrukturprobleme entdeckt haben - vom umgeknickten Baum über die kaputte Straßenlampe und und dem Schlagloch bis hin zum illegalen Müll darf und kann alles gemeldet werden.

Folgende Kommunen aus dem Landkreis Spree-Neiße haben sich "Maerker" bereits angeschlossen: Noch einfacher geht die Meldung vor Ort per Handy über die Maerker-App. Sie können sich diese kostenfreie App für Android, iPhone und Windows Phone im jeweiligen App Store herunterladen.