Guben - Gubin

Seit dem 2.Weltkrieg teilt die Neiße die Stadt Guben in das deutsche Guben und das polnische Gubin. Reste des historischen Stadtzentrums sind noch in Gubin zu sehen. Das Gubener Zentrum integriert alte Industriebauten mit moderner Nutzung. Die Neiße ist verbindendes Element und eine neue Fußgängerbrücke lädt zum Besuch des deutschen und polnischen Teiles der Stadt ein. Jedes Jahr Anfang Juni feiern Guben und Gubin gemeinsam das deutsch-polnische Frühlingsfest. Das Anfang September stattfindende Appelfest, geht auf die Obst- und Weinbautradition der Stadt zurück, hier wird auch die Apfelkönigin gewählt.
 


Seite zurück