Spremberg - "Perle der Lausitz"

Kleiner Markt in Spremberg, A. AdamDie über 700 Jahre alte Stadt befindet sich in landschaftlich reizvoller Lage im Süden von Brandenburg. Auf einer von zwei Spreearmen umschlossenen Insel liegt malerisch die Altstadt. Behutsam saniert findet man hier viel Historisches kombiniert mit Neuem. Kleine Cafes und Gaststätten laden zum Verweilen ein. Radlerfreundliche Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen bieten guten Service für ihre Gäste.


Die Mai-, Herbst- und Lichterfeste, das Heimatfest und der Musiksommer in der Kreuzkirche sind traditionelle Veranstaltungen in Spremberg. Aber auch Kneipenfestivals und die Filmnächte sind sehr beliebt. Ein Plus für Gäste sind die kostenfreien Parkplätze, die ausreichend zur Verfügung stehen. Bitte dabei die Kurzzeit-Parkplätze beachten.Bullwinkelbrunnen in Spremberg, A. Brahimi
Sehenswert sind u.a. die spätgotische Kreuzkirche, das Postgebäude, der Bullwinkelbrunnen und der Bismarckturm. Das Niederlausitzer Heidemuseum befindet sich im Kultur-Schloss des Landkreises Spree-Neiße. Das Schloss wurde wahrscheinlich schon im 11. Jahrhundert zum Schutz des Spreeüberganges als frühdeutsche Turmburg errichtet. Am Ufer des sich anschließenden Schwanenteiches wachsen seltene Gehölze.


Wer die Stadt von der Spreeseite entdecken möchte, kann sich Kanus mieten und zur Talsperre Spremberg paddeln. Hier laden lange Sandstrände zum Baden ein. Nicht nur Camping- und Wassersportfreunde finden hier ihr Urlaubsziel, auch Angler und Pilzsammler sind hier anzutreffen.


Schwimmbad Spremberg, A. AdamEinen Besuch ist das barrierefreie Erlebnis-Freibad im idyllischen Kochsagrund wert. Ein attraktiver Abenteuerspiel-platz sowie ein separater Mutter- und Kindbereich stehen neben den Rasenliegeflächen zur Verfügung. Für Badespaß sorgen die 72-Meter-Rutsche, Strömungskanal, Grotten, Sprudelliegen und Wasserkanonen. In unmittelbarer Nähe des Bades befinden sich ebenfalls kostenfreie Parkplätze. In der kühleren Jahreszeit steht die Schwimmhalle zur Verfügung.


Radtouristen haben die Qual der Wahl, denn in Spremberg kreuzen sich die Radwege „Spree-Radweg“, „Niederlausitzer Bergbautour“, „Fürst-Pückler-Radweg“ sowie „Tour Brandenburg“. Bei der Radtour "Sorbische Impressionen" sollte ein Besuch im Niederlausitzer Heidemuseum eingeplant werden. Hier gibt es Sehenswertes zum Sorbischen Brauchtum und zum Leben der Bauern der Lausitzer Heide. Spremberg ist somit auch idealer Ausgangspunkt für Radrundtouren in die abwechslungsreiche Umgebung.


Aber auch Wanderer sind willkommen. So führt der Europäische Wanderweg E 10 von der Talsperre Spremberg kommend in das angrenzende Sachsen.
Wer die Region auf dem Rücken der Pferde erkunden möchte, findet z.B. auf der rekultivierten Hochkippe am Rand des Tagebaus Welzow-Süd zahlreiche Reitwege vor. Gern gesehene Gäste sind auch Wanderreiter.

Spremberg gehört zu den barrierefreien Reisezielen in der Niederlausitz, mit vielen unterschiedlichen Angeboten.

Kontakt:
Touristinformation
Am Markt 2
03130 Spremberg
Tel.: 03563 4530
Fax: 03563 594041
E-Mail: ti@spremberg.de
Web: www.spremberg.de