Anbauverbot: Zulassung von Ausnahmen (Kreisstraßen)

  • Gemäß § 24 Absatz 1 des Brandenburgischen Straßengesetzes sind Anbauverbotszonen an Kreisstraßen außerhalb von Ortsdurchfahrten festgeschrieben. Nach Absatz 9 sind in begründeten Einzelfällen Ausnahmen zugelassen

Zuständige Mitarbeiter


Fachbereich Bau und Planung (61) / SG Untere Straßenbaubehörde
Sachbearbeiterin Straßenverwaltung
 Frau Methke

Landkreis Spree-Neiße - Kreishaus
Heinrich-Heine-Straße 1
03149 Forst (Lausitz)
Zimmer: A.3.12

Telefon: 03562 986 16135
Fax: 03562 986 16188
E-Mail: bauplanungsamt@lkspn.de

Fristen


  • 10 Arbeitstage

Gebühren


  • Bauliche Anlagen
    - für je angefangene 1.000,- Euro Rohbausumme = 1,- Euro Gebühr
Seite zurück