Fortschreibung des Tourismuskonzeptes für den Landkreis Spree-Neiße


Auf Grund vielfältiger struktureller Veränderungen im Tourismus machte sich 2013 im Zuge der Fortschreibung der Kreisentwicklungskonzeption auch eine grundlegende Überarbeitung des kreislichen Tourismuskonzeptes unter Einbeziehung der aktuellen Konzeptionen und Studien erforderlich. Die Erarbeitung erfolgte durch die Firma ift Freizeit- und Tourismusberatung GmbH, die auch bereits die vorherigen Fassungen des Tourismuskonzeptes erarbeitet hat, unter enger Einbeziehung der kreisangehörigen Städte und Gemeinden sowie der Tourismusorganisationen.

Der Landkreis Spree-Neiße besetzt als Vernetzer, Förderer und Vermittler eine wichtige Position in der Tourismusentwicklung und tritt gemeinsam mit den Akteuren der Reisegebiets- und Ortsebene für eine prosperierende Branche ein. Er unterstützt die regionalen Tourismusakteure und entwickelt gemeinsam mit den Kommunen die öffentliche Infrastruktur. Die Erhöhung der Wertschöpfung und die Schaffung von Arbeitsplätzen ist erklärtes Ziel. Die zukünftige Tourismusentwicklung ist verstärkt darauf auszurichten, die Inwertsetzung der mit hohem Aufwand etablierten Infrastruktur weiter voranzutreiben und die so geschaffenen Wertschöpfungspotenziale durch innovative und marktorientierte Produktentwicklung in vollem Umfang zu nutzen. Neben der allgemeinen Stärkung der örtlichen Wirtschaft sollen Image und Bekanntheit gestärkt werden. Der Bekanntheitsgrad leitet sich maßgeblich aus der touristischen Attraktivität ab und diese hat unmittelbaren Einfluss auf die allgemeine Standortattraktivität, den Wohnwert und nicht zuletzt das Image.