Radeln nach Zahlen: Forst – Zeitsprung Route zwischen Euloer Bruch und Klinger See

Start/Ziel: Touristinformation Forst (Lausitz)
Erleben Sie einen Zeitsprung von der Eiszeit bis in die Zukunft. Durch das Naturschutzgebiet Euloer Bruch führt der Radweg vorbei an Teich- und Waldgebieten. In Klinge erleben Sie im Freilichtmuseum „Zeitsprung“ die urzeitliche Entstehung der Erdschichten. Ein Rundweg mit Schautafeln zeigt die Flora und Fauna der Eiszeit und sogar ein Mammut kann man bestaunen. Angrenzend erleben Sie die Entstehung des Klinger Sees, eines Restlochs des Tagebaus Jänschwalde. Ein weiteres Relikt der Tagebaufolgelandschaft begegnet Ihnen auf der Tour zurück. Der Gedenkort Heimatpark Weißagk erinnert an das Dorf, das einst dem Braunkohletagebau weichen musste. Weiter geht es über Bohrau und Neu Sacro zurück nach Forst (Lausitz) (Lausitz). Bei einem Abstecher in den Ortsteil Horno kann man im „Archiv verschwundener Orte“ mehr über die abgebaggerten Gebiete erfahren.

Knotenpunkte:
Seite zurück