Pressemitteilung Nr. 103/2022, 03.05.2022

Frühjahrsaufschwung führt zu sinkenden Arbeitslosenzahlen

Im Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa ist die Arbeitslosigkeit im April 2022 gegenüber dem Vormonat weiter gesunken. Mit insgesamt 3.198 Personen sind im Landkreis Spree-Neiße/ Wokrejs Sprjewja-Nysa 623 Personen weniger arbeitslos als im Vorjahresmonat. Im Vergleich zum März 2022 kann ein Rückgang der Arbeitslosigkeit um 0,3 Prozentpunkte verzeichnet werden. Somit ist der Landkreis Spree-Neiße/ Wokrejs Sprjewja-Nysa mit 5,4 % weiterhin der Landkreis mit der geringsten Arbeitslosenquote im Süden Brandenburgs.
 
Getrennt nach Rechtskreisen stellt sich die Entwicklung der Arbeitslosenzahlen für den Monat April 2022 folgendermaßen dar: Im Rechtskreis SGB III wurden 897 Arbeitslose erfasst, 340 Personen weniger als im Vorjahresmonat. Die SGB III‑Arbeitslosenquote beträgt 1,5 %. Im Rechtskreis SGB II, der in die Zuständigkeit des Jobcenters Spree-Neiße fällt, gab es 2.301 Arbeitslose, das sind 283 Personen weniger als im Vorjahresmonat. Die anteilige SGB II-Arbeitslosenquote liegt derzeit bei 3,9 %.
 
Auch die Anzahl der durch das Jobcenter Spree-Neiße betreuten Bedarfsgemeinschaften ist gesunken. Im Jobcenter Spree-Neiße wurden im April 2022 3.696 Bedarfsgemeinschaften betreut, 384 weniger als im Vorjahresmonat. Die Zahl der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten hat sich ebenfalls verringert. Von 4.968 im April 2021 auf aktuell 4.428 erwerbsfähige Leistungsberechtigte.
 
Ab Juni wird jedoch ein starker Anstieg der Bedarfsgemeinschaften erwartet. Hintergrund ist, dass ukrainische Geflüchtete ab Juni einen Rechtsanspruch auf Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch erhalten. Das geht aus der Formulierungshilfe für einen Änderungsantrag zum Sofortzuschlags- und Einmalzahlungsgesetz hervor, welche das Bundeskabinett am 27. April 2022 beschlossen hat. Voraussetzung ist, dass sie einen Aufenthaltstitel zum vorübergehenden Schutz beantragt haben, im Ausländerzentralregister erfasst wurden und die sonstigen Voraussetzungen für Grundsicherungsleistungen nach dem SGB II erfüllen. Weitere Informationen und Hinweise zur Antragstellung erhalten Sie auf der Homepage des Landkreises Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa und des Jobcenters Spree-Neiße.


Pressestelle Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa
 
Arbeitslosenzahlen im Vergleich PDF Datei (197 KB)
Quelle: Jobcenter SPN
Seite zurück