Stadtkirche St. Nikolai

Alte Bezeichnung


Stadtkirche St. Nikolai mit Ausstattung

Gemarkung: Forst
Flur 18, Flurstück 370

Die um 1500 errichtete Hallenkirche St. Nikolai ist ein dreischiffiges Backsteingebäude. Nach dem Aufbau der Kirche wurde sie erweitert und restauriert. In den Jahren 1589/1748 erfolgten zwei Brände in der Kirche mit anschließendem Wiederaufbau. Die Stadtkirche wurde teilweise im Jahr 1945 zerstört, jedoch erneut aufgebaut. Das letzte Mal wurde eine Restaurierung im Jahr 2007-2008 vorgenommen. Nun besitzt die Kirche ein Satteldach und ist massiv und verputzt. Die Stadtkirche besitzt begehbare Grüfte unterhalb der Taufkapelle sowie unter dem unmittelbar angrenzenden Kirchenschiff. In diesen Grüften befinden sich Kupfer- und Zinksärge, von der Familie Biberstein und des Grafen Heinrich von Brühl.

Lage


03149 Forst (Lausitz)
Am Markt
 zur Karte
Seite zurück