TOUR-X - Aktuelles zum Projekt


Bild 1: Treffen der deutschen TourX-Partner in Teltow, Quelle: Michaela Burkhard AVT e.V.
Auf das Bild klicken
Starke Partner für eine starke touristische Bildung
Kurz vor Weihnachten traf sich das "German Knowledge Triangle" im Rahmen des EU-Projektes TourX beim Ausbildungsverbund Teltow e.V., um einen Rückblick auf das erste Jahr zu wagen und nach vorne zu schauen.
Beim Blick in die Zukunft ging es vor allem um die künftige Zusammenarbeit und die anstehenden Aufgaben im Rahmen des Förderprojektes. Um die anstehenden Aufgaben effektiv abzuarbeiten, wurden Kommunikationsregeln festgelegt und die Partner haben sich auf regelmäßige Meetings verständigt, um den Austausch jederzeit zu gewährleisten. Weiterhin wurden Zuständigkeiten festgelegt für die jeweiligen Arbeitspakete, die im Rahmen des Projektes bearbeitet werden müssen. Zu Arbeitsaufgaben, die unmittelbar bevorstehen, haben sich alle Partner noch etwas detaillierter ausgetauscht.
In Kürze wird eine Internetseite zu Fördermöglichkeiten auf EU- und Landesebene veröffentlicht. Außerdem werden Umfragen an touristische Anbieter, Mitarbeiter sowie Auszubildende starten, wo es im Kern um die Bedürfnisse und Erwartungen an die touristische Aus- und Weiterbildung sowie ein Abgleich mit dem IST-Zustand geht. So kann die Zusammenarbeit weitergehen...

Bei Fragen zum TourX-Projekt sowie zu den Beiteiligungsformaten steht Ihnen Nicole Schlenger gern zur Verfügung, Telefon 03562/98616161 oder n.schlenger-bauplanungsamt@lkspn.de.

Bild 1: Quelle: Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa
Auf das Bild klicken

Unter dem Motto „Fachkräfte gewinnen und Mitarbeiter binden“ lud der Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. am 17. Oktober 2023 zum Austausch. Ein toller Impulsvortrag zum Thema „emotionale Intelligenz als Schlüssel zum Erfolg“ gab erste Ansätze, warum es unter anderem wichtig ist die Körpersprache und den Gesichtsausdruck deuten und interpretieren zu können. In spannenden und praxisnahen Workshops erfuhren die Teilnehmer wie wichtig der Persönlichkeits-Charakter für die Mitarbeitergewinnung ist und warum in der heutigen Zeit das Online-Recruiting eine große Bedeutung hat. Marco Schelletter von den Spree-Hotels, Gastronom, Hotelier und Partner des DEHOGA Brandenburg e.V. plauderte aus der Praxis und zeigte auf, welche Chancen ausländische Mitarbeiter bieten.
 
Mit dabei das Projekt TourX, welches sich mit den Themen nachhaltige Bildung für die Tourismusbranche beschäftigt und sich mit den komplexen Anforderungen der Aus- und Weiterbildung im Tourismus auseinandersetzt. Ziel des Projektes ist die nachhaltige Anpassung des touristischen Qualifikationsangebotes an die sich stetig ändernden
wirtschaftlichen und sozialen Bedürfnisse. Vielleicht auch ein Beitrag für die künftige Fachkräftesituation im Tourismus…
 

Bild 1: Quelle: Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa
Auf das Bild klicken
Der zweite geplante Studienbesuch in der Laufzeit des TourX-Projektes ging vom 13. bis 15. Juni 2023 nach Potsdam. Die Brandenburger Partner hatten die Möglichkeit ihre Arbeit, Projekte und Partner vorzustellen und das taten sie auch.
 
Die 21 Kollegen und Kolleginnen aus dem TourX Konsortium bekamen interessante Vorträge und Praxisbeispiele zu den Themen Nachhaltigkeit, Digitalisierung und dualer Berufsausbildung im Tourismus. Das german knowledge triangle rund um den DEHOGA Brandenburg e.V und den Ausbildungsverbund Teltow e.V. organisierten ein spannendes und vielfältiges Programm und zeigten Potsdam von seiner besten Seite.
 
Der Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa war für die Exkursion in das Lausitzer Seenland zuständig. Unter dem Motto „Vom Bergmann zum Seemann“ erlebten die Teilnehmer einen interessanten Tag und erfuhren, wie sich die Region von einer Bergbauregion nachhaltig in eine moderne, aufstrebende Tourismusregion entwickelt hat.

Ein herzlicher Dank geht an Sören Hoika von IBA Aktiv Tours, der uns als Guide den ganzen Tag begleitete sowie an den Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V..
 
TourX lebt vom Austausch und Netzwerken mit allen Partnern. Nur so können Ideen für Kooperationen entstehen und Impulse für die Zukunft gegeben werden.

Bild 1: Besprechung der Partner des Tour-X-Projektes im Lübbenauer Ortsteil Lehde, Quelle: Foto: Wera Klub, BK Consult
Auf das Bild klicken
Am 25. August trafen sich die Deutschen Partner des Tour-X-Projektes im Lübbenauer Ortsteil Lehde, um das deutsche Dreieck für Tour-X zu gründen, welches sich darauf konzentriert, ein regionales Kompetenzzentrum im Tourismus zu werden.
Das Meeting fand statt, um die formale Gründung des deutschen Dreiecks zu unterzeichnen, die nächsten Schritte zu besprechen und Gedanken, sowie Ideen, diesbezüglich untereinander zu besprechen. Offene Fragen wurden beantwortet und finanzielle Aspekte geklärt.
DEHOGA und AVT informierten darüber, dass sie mit dem griechischen Partner AKMI in Kontakt stehen und bereits an digitalen (Aus-)Bildungsinhalten arbeiten.

Am Nachmittag wurden dann die Tourismusverbände Spreewald e.V. sowie Lausitzer Seenland e.V. zur ersten Projektvorstellung eingeladen. Im Rahmen dieses Treffens wurden sie von den deutschen Partnern darüber informiert, worum es bei dem Projekt geht, welche Möglichkeiten einer Kooperation und Beteiligung bestehen und wie Tour-X der Region helfen kann, sich in den Bereichen der professionellen Ausbildung und Qualifikation weiter zu verbessern. In der abschließenden Diskussionsrunde wurden bereits erste Ansätze der Zusammenarbeit besprochen.

Vom 4. bis 6. Juli fand das Kick-Off-Meeting mit allen 23 Partnern des Tour-X-Projektes in Athen statt.
 
AKMI SA, der größte griechische Bildungsanbieter und Lead-Partner des Projektes, war Gastgeber des Treffens und lud alle Partner des TOUR-X-Projektes aus Deutschland, Griechenland, Italien, Spanien, Belgien, Portugal und China ins Golden Age Hotel nach Athen ein. Die Teilnehmer nutzten die gemeinsamen 3 Tage, um sich kennenzulernen, die Arbeitspakete zu besprechen und sich darüber auszutauschen, wie das Projekt erfolgreich umgesetzt werden kann.

Logo Tour-X EU-Logo