Schulneubau Kolkwitz (gefunden: 20)

20.01.2020 15:54:09

Sieger des Architektenwettbewerbes steht fest

08.01.2020: Nach Eingang der Unterlagen zum Architektenwettbewerb „Neubau Inklusive Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe und Dreifachsporthalle in Kolkwitz fand am 08.01.2020 die Preisgerichtssitzung statt. Als stimmberechtigte Fachpreisrichter wurden Christoph Dieck (Architekt), Fred Wanta(Architekt), Frank Zimmermann (Architekt) und Anna Lundqvist (Landschaftsarchitektin) ausgewählt. Als stimmberechtigte Sachpreisträger standen Harald Altekrüger (Landrat), Karsten Schreiber (Bürgermeister der Großgemeinde Kolkwitz) und Raik Nowka (Vorsitzender Bildungsausschuss des Landkreises Spree-Neiße) zur Verfügung. Unter dem Vorsitzenden von Frank Zimmermann wurde aus 11 eingereichten Projekte der 1. Preis an die SEHW Architektur GmbH (Berlin), der 2. Preis an huber staudt architekten.de (Berlin) und der 3. Preis an die TRU Architekten Part mbH (Berlin) vergeben. Eine Anerkennung erhielt die Prof. Sommer Architekt und Co. GmbH (Cottbus). Alle eingereichten Entwürfe können ab sofort bis zum 31.01.2020 im Kreistagssaal des Kreishauses des Landkreises Spree-Neiße, Heinrich-Heine-Straße 01 zu den Sprechzeiten angesehen werden.
 

20.01.2020 15:52:03

Haushalt mit Finanzierung des Schulneubaus beschlossen

11.12.2020: Der Kreistag des Landkreises Spree-Neiße beschließt in seiner Dezembersitzung die Haushaltssatzung des Landkreises Spree-Neiße für das Haushaltsjahr 2020. 
 

20.01.2020 15:49:48

Architekturwettbewerb für Schulneubau nimmt Fahrt auf

03.12.2019: In der Arbeitsgruppensitzung teilt Landrat Harald Altekrüger mit, dass aktuell 12 Wettbewerbsteilnehmer Interesse an der Einreichung eines Projektes im Rahmen des Architekturwettbewerbes signalisierten. Die eingereichten Exemplare werden dann in einer Ausstellung im Kreistagssaal vom 16.01.2020 bis zum 31.01.2020 für jeden Bürger zugänglich sein. Als weiteren Schritt ist der Haushaltsbeschluss 2020 durch den Kreistag am 11.12.2019 erforderlich, um eine Kreditgenehmigung beim Innenministerium des Landes Brandenburg zu beantragen.
 

20.01.2020 15:47:00

Landrat Harald Altekrüger schaltet das Onlineportal „MaerkerPlus LK SPN“ frei und ruft zur Bürgerbeteiligung auf

02.12.2019: Vom 02. Dezember 2019 bis zum 31. Mai 2020 kann sich jeder auf der Online-Plattform „MaerkerPlus“ auf der Internetseite www.lkspn.de aktiv an der Schulkonzeption beteiligen. Auf dieser finden Interessierte zahlreiche Themengebiete, zu denen sie ihre Meinung abgeben können. „Wir bauen eine neue Schule und Ihre Ideen und Wünsche sind gefragt. Uns geht es vor allem darum zu wissen: Was erwarten die Eltern und Schüler von der neuen Schule? Welche Wünsche und Anregungen haben sie? Welche inhaltlichen Ausrichtungen stellen sie sich vor? Welche Angebote können wir vorhalten, sodass die Eltern und ihre Kinder rundum zufrieden sind? Auch die Wünsche zur Gestaltung der Nachmittagsangebote werden abgefragt und sollen dann berücksichtigt werden. Nach Beendigung der Umfrage erfolgt eine Auswertung, die wir ebenfalls allen Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung stellen. Ich bedanke mich schon jetzt ganz herzlich für die aktive Mitarbeit! Machen wir gemeinsam unseren liebens- und lebenswerten Landkreis Spree-Neiße zukunftsfähig."
 

20.01.2020 15:45:19

Arbeitsgruppe zur Gesamtschule mit GOST tagte

05.11.2019: In dieser Arbeitsgruppensitzung nahm der Bürgermeister der Großgemeinde Kolkwitz Herr Karsten Schreiber teil. Landrat Harald Altekrüger informierte ihn über den aktuellen Verfahrensstand zur Auslobung des Architektenwettbewerbes und über die beabsichtigte Kreditaufnahme und Einstellung der finanziellen Mittel im Haushalt 2020 des Landkreises. Darüber hinaus erfolgte der Informationsaustausch zum Grunderwerb, zur Radewegeführung und Planung, zur Beschlussfassung des B-Planes und zur erforderlichen Zuwegung für den ÖPNV und den privaten Anfahrmöglichkeiten sowie die Erstellung eines Zeitplanes zur Bearbeitung der ausstehenden Aufgaben.
 

20.01.2020 15:43:35

Arbeitsgruppe zur Gesamtschule mit GOST tagte

01.10.2019: In dieser Arbeitsgruppensitzung informierte der Baudezernent Olaf Lalk über den aktuellen Stand der Auslobung des Architektenwettbewerbes. Die Abgabefrist zur Teilnahme an dem Wettbewerb wurde auf den 11.12.2019 festgelegt und in der  Sitzung des Preisgerichtes am 08.01.2020 soll die Auswahlentscheidung getroffen werden. Das  Preisgericht setzt sich aus Fachpreisrichter/innen und Sachpreisrichter/innen zusammen. Bei der Auswahl eines geeigneten Entwurfes soll auf die architektonische Gestaltung und Funktionsfähigkeit geachtet werden.
 

25.09.2019 13:35:44

Arbeitsgruppe zur Gesamtschule mit GOST tagte

03.09.2019: In einer weiteren Sitzung der Arbeitsgruppe „Gesamtschule“ nahm neben der Verwaltungsspitze auch der Sprecher der Kolkwitzer Elterninitiative Gerd Bzdak teil. Landrat Harald Altekrüger informierte in diesem Zusammenhang über das Konzept des gemeinsamen Lernens, die zu beachtende Barrierefreiheit, das vielfältige unter anderem den Sorbisch/Wendisch-Unterricht umfassende Sprachangebot und den Start des Architektenwettbewerbes. Weiterhin ging es um die finanziellen Auswirkungen des Schulneubaus im Haushalt 2020 und nachfolgend, um die ÖPNV-Anbindung sowie um die Autopark- und Fahrradstellflächen. Ebenfalls thematisiert wurde, dass in Absprache mit dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport sowie dem staatlichen Schulamt ein Jahr vor der Schulaufnahme die Lehrkörpersuche aufgenommen werden soll.

01.07.2019 13:12:06

Die Wettbewerbsbekanntmachung ist fertiggestellt

28.06.2019: Gegenstand des Architektenwettbewerbes ist der Neubau einer inklusiven Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe, einer Dreifach-Sporthalle sowie entsprechenden Pausen- und Sportfreiflächen. Am Kolkwitzer Standort sollen nach der Fertigstellung eine vierzügige Mittelstufe (SEK I) und eine dreizügige Oberstufe (SEK II) unterrichtet werden. Ziel des Wettbewerbes ist es, einen funktional und gestalterisch überzeugenden Entwurf für das Gebäudeensemble aus Schul- und Sporthallenneubau mit sinnvoller Integration der Spor- und Pausenfreiflächen zu erhalten. Die Planung soll unter dem Aspekt des energieoptimierten Bauens im Sinne eines innovativen energie- und kosteneffizienten Gebäudekonzeptes umgesetzt werden.

01.07.2019 13:11:36

Inhalt des Architektenwettbewerbs wird konkretisiert

20.06.2019: Im Rahmen der zweiten Sitzung der Arbeitsgruppe „Gesamtschule“ wird der Inhalt des Architektenwettbewerbes abgestimmt, sodass dieser demnächst ausgelobt werden kann. Weiterhin wird ein Zeitplan bis zum Beginn der Beschulung erarbeitet. Geplant ist die Fertigstellung des neuen Schulstandortes für den Sommer 2022.

01.07.2019 13:09:58

Arbeitsgruppe zur Gesamtschule tagt zum ersten Mal

28.05.2019: Unter der Leitung von Landrat Harald Altekrüger fand Ende Mai die erste Arbeitsgruppensitzung zum geplanten Neubau der Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe am Standort Kolkwitz statt. Als Gast für die Sitzung konnte Ralph Schiffman gewonnen werden, der Direktor der Theodor-Fontane-Gesamtschule Cottbus. Als ausgewiesener Experte gab er den Anwesenden viele Hinweise und Empfehlungen bezüglich der inhaltlichen Ausrichtung und materiellen Ausstattung der Schule vor dem Hintergrund des geplanten Ganztages- und Inklusionskonzeptes. Ebenfalls thematisiert wurden die Schülerbeförderung und der Sachstand zum Architektenwettbewerb.

17.05.2019 12:44:28

Schule & Berufsorientierung - Handwerk und Landkreis intensivieren Zusammenarbeit

13. Mai 2019: Über die Berufsorientierung ins Handwerk – dazu informierte sich Spree-Neiße Landrat Harald Altekrüger im Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer Cottbus (HWK) unter fachkundiger Führung von HWK-Präsident Peter Dreißig und HWK-Geschäftsführer Knut Deutscher.

Hintergrund ist eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Landkreis und der Handwerkskammer Cottbus. Hierfür werden verschiedene Angebote, wie z.B. Betriebserkundungen und Schnuppertage in Ausbildungsstätten, für die künftigen Schüler der Gesamtschule Kolkwitz, die ab dem Lehrjahr 2022/23 starten soll, entwickelt. Die Maßnahmen sollen die Jugendlichen bei der Berufs- und Studienorientierung unterstützen.

06.05.2019 16:03:14

Ministerium genehmigt Errichtung der Gesamtschule in Kolkwitz

30. April 2019: Am Rande des "Kabinett vor Ort“-Termins der Landesregierung im Landkreis Spree-Neiße übergab Bildungsministerin Britta Ernst im Forster Kreishaus den Bescheid über die Genehmigung zur Errichtung der Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe am Standort Kolkwitz/Annahofer Graben an Landrat Harald Altekrüger im Beisein von Ministerpräsident Dietmar Woidke.
 
Landrat Harald Altekrüger: „Dass Bildungsministerin Britta Ernst unserem Wunsch nachgekommen ist und die Prüfung sowie die Genehmigung unseres Antrages zur Errichtung einer Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe am Standort Kolkwitz in so kurzer Zeit umgesetzt hat, freut mich ganz besonders für die Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern.“

16.04.2019 10:37:11

AUFRUF - Weitere Kooperationspartner für GOST gesucht!

16. April 2019:
 
Sehr geehrte Unternehmerinnen und Unternehmer,

der Landkreis Spree-Neiße sucht weitere Kooperationspartner für eine Zusammenarbeit mit der entstehenden Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe in Kolkwitz. Geben Sie unseren Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit praktische Erfahrungen in Ihrem Unternehmen zu sammeln, Kontakt zu Ihren Mitarbeitern aufzubauen und in das Arbeitsleben hineinzuschnuppern. Sicher wird auch für Sie die Eine oder der Andere für eine zukünftige Ausbildung in Frage kommen. Wichtig ist es dafür zu sorgen, dass unsere heimtverbundenen Kinder in der Region verbleiben und attraktive Lebens- und Berufsperspektiven erhalten. Helfen Sie mit!

Für Ihr Interesse bedanke ich mich im Voraus.

Ihr Landrat
Harald Altekürger 

Hier finden Sie die Absichtserklärung zur Kooperation, die der Landkreis Spree-Neiße, Büro des Landrates, Heinrich-Heine-Straße 1 in 03149 Forst (Lausitz) gerne entgegen nimmt.


 
Absichterklärung Kooperation PDF Datei (164 KB)
Quelle: Landkreis Spree-Neiße
16.04.2019 10:16:56

Übergabe Antragsunterlagen ans Ministerium

12. April 2019: Landrat Harald Altekrüger und Bildungsdezernent Michael Koch übergaben in Potsdam persönlich die Antragsunterlagen zur Errichtung einer Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe an die brandenburgische Bildungsministerin Britta Ernst. Landrat Altekrüger unterstrich im Gespräch die zwingende Notwendigkeit und bedankte sich bei den zuständigen Vertretern des Bildungsministeriums für die bislang erfolgte Zusammenarbeit. Gleichzeitig bat er um eine zeitnahe Bewertung der Antragsstellung, da der Errichtungszeitraum sehr eng bemessen ist um einen Schulstart 2022/2023 zu gewährleisten. Altekrüger: „Der mehrheitlich gefasste Beschluss der Kreistagsabgeordneten ist aus unserer Sicht ein ganz klares Votum im Sinne der Kinder und Familien des Landkreises Spree-Neiße."


Dazugehörige Pressemitteilung

16.04.2019 09:48:24

Kolkwitzer Unternehmer erklären Bereitschaft zur Kooperation

10. April 2019: Noch vor der Kreistagssitzung überreichte Frau Martina Rentsch, Fachbereichsleiterin Hauptverwaltung der Gemeinde Kolkwitz, an Landrat Harald Altekrüger Kooperationsvereinbarungen für das praxisorientierte Lernen von Unternehmen aus der Großgemeinde.

Landrat Altekrüger dankt ausdrücklich:
 
  • der BHG Handleszentren GmbH
  • der Elektrofirma Zubiks GmbH
  • dem Metallbau Jurisch & Junior
  • sowie der envia Mitteldeutsche Energie AG. 

16.04.2019 09:26:50

Handwerkskammer unterstützt Berufsorientierung

10. April 2019: Die Handwerkskammer Cottbus unterstützt die Errichtung einer Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe und vereinbart die Gewährung einer systematischen Berufsorientierung zur nachhaltigen Verbesserung der Berufswahlkompetenz von Schülerinnen und Schülern. Den Schülerinnen und Schülern soll die regionale Arbeits- und Wirtschaftswelt dargelegt werden, indem ihnen Praxisbegegnungen ermöglicht werden. Landrat Harald Altekrüger: "Ich danke der Handwerkschaft für die Bereitschaft und Möglichkeit unseren Kinder des Landkreises, eine bestmögliche Berufswahl treffen zu können. Gemeinsam wollen wir dafür sorgen, dass unsere Kinder und Jugendlichen hier in ihrer Heimat eine Perspektive erhalten."    


16.04.2019 09:23:44

IHK Cottbus kooperiert mit Gesamtschule Kolkwitz

10. April 2019: Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus und der Landkreis Spree-Neiße schlossen heute eine Kooperationsvereinbarung für die geplante Gesamtschule in Kolkwitz, die den Schulbetrieb ab dem Schuljahr 2022/23 aufnehmen soll. Ziel der von IHK-Hauptgeschäftsführer Marcus Tolle und Landrat Harald Altekrüger unterzeichneten Vereinbarung ist, Schülerinnen und Schülern einen realistischen Einblick in die regionale Arbeits- und Wirtschaftswelt zu vermitteln und ihnen beim Übergang von der Schule in den Beruf zu helfen. Dazu unterstützt die IHK Cottbus die Gesamtschule Kolkwitz bei der Organisation von Betriebspraktika, Projekttagen zur Berufsorientierung oder bei Bewerbertrainings.

"Wir begrüßen die Initiative des Landkreises für einen starken Wirtschaftsbezug", erklärt Marcus Tolle. "Wenn wir junge Menschen in der Region halten möchten, brauchen sie lebenswerte Perspektiven, auch für Beruf und Karriere. Ihnen frühzeitig Einblick in die Unternehmen zu geben, hilft nicht nur den Schülern, eine überlegte Berufswahl zu treffen, sondern auch der Wirtschaft, langfristig dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken." 
 
Ergänzend hierzu meint Landrat Harald Altekrüger: „Dem Landkreis Spree-Neiße ist es ein wichtiges Anliegen, dass die Absolventen unserer Schulen auch die Fachkräfte der Zukunft für Wirtschaft, Handwerk und Industrie sind. Die Zusammenarbeit mit der IHK Cottbus hilft uns dabei natürlich sehr, um passende Kooperationspartner zu gewinnen. Diese sollen sich an der Profilierung der Schule beteiligen, um so eine Bindung des Nachwuchses an die Region zu erreichen. Für die Schüler und Unternehmen ist dies letztlich eine klassische Win-win-Situation.“

Quelle: IHK Cottbus / Landkreis Spree-Neiße

15.04.2019 15:48:50

Elterninitiative dankt Kreistagsabgeorndeten und Landrat

10. April 2019: Gerd Bzdak, Vertreter der Kolkwitzer Elterninitiative zur Errichtung einer Gesamtschule, dankte den Kreistagsabgeordneten und dem Landrat in der öffentlichen Einwohnerfragestunde der Kreistagssitzung für das große Engagement. Der heutige Tage bedeute mehr Chancengleichheit für alle Kinder im Landkreis, so der Kolkwitzer. Als Andenken für diesen historischen Tag übergab er den Kommunalvertretern einen Stoffbeutel mit einem selbst kreierten Logo zum Schulbaustart.

15.04.2019 15:37:58

Kreistag ermächtigt Landrat für die Auslobung eines Architektenwettbewerbes zur Errichtung der Gesamtschule

10. April 2019: Nach dem Errichtungsbeschluss zur Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe in 03099 Kolkwitz/OT Klein Gaglow, Am Annahofer Graben wurde der Landrat vom Kreistag zur Auslobung eines Architektenwettbewerbes ermächtigt. Die Auslobung erfolgt erst mit Genehmigung des Errichtungbeschlusses durch das Bildungsministerium des Landes Brandenburg.

 

15.04.2019 15:30:00

Kreistag beschließt Errichtung der Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe in Trägerschaft des Landkreises Spree-Neiße

10. April 2019: In seiner 32. Sitzung hat der Kreistag Spree-Neiße die Errichtung der Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe in Trägerschaft des Landkreises Spree-Neiße mit großer Mehrheit beschlossen. Die Beschlussvorlage BV/423/2019 umfasste folgende Punkte:
 
  1. Die Errichtung einer Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe in Trägerschaft des Landkreises Spree-Neiße. 
  2. Die Errichtung der Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe am Standort Kolkwitz.
  3. Die Eröffnung der Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe wird zum Beginn des Schuljahres 2022/2023 mit der Sekundarstufe I (7. Klassen) 4- 5 zügigstarten.
  4. Bei entsprechendem Bedarf wird des Weiteren zum Schuljahr 2023/2024 mit der Sekundarstufe II (11. Klassen) begonnen.
  5. Dem Wunsch der Elternschaft entsprechend, ist dem inklusiven Charakter der Schule in Form des Gemeinsamen Lernens von Anbeginn nachzukommen.
  6. Der Landrat wird beauftragt, den Antrag auf Genehmigung des Beschlusses zur Errichtung einer Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe beim Ministerium für Bildung, Jugend und Sport zu stellen.
  7. Der Landrat wird des Weiteren beauftragt, die Anträge auf Gemeinsames Lernen und Ganztag beim Staatlichen Schulamt einzureichen.
  8. Der Kreistag beauftragt den Landrat weiterhin, die notwendigen Vorbereitungen sowie Planungen für die Errichtung der erforderlichen Schulgebäude vorzunehmen.
Abstimmungsergebnis: 33 Ja-Stimmen / 5 Nein-Stimmen / 3 Stimmenthaltungen


 
Beschlussvorlage PDF Datei (341 KB)
Quelle: Landkreis Spree-Neiße
 
Anlage 1 PDF Datei (325 KB)
Quelle: Landkreis Spree-Neiße
 
Anlage 2 PDF Datei (191 KB)
Quelle: Landkreis Spree-Neiße
 
Anlage 3 PDF Datei (75 KB)
Quelle: Landkreis Spree-Neiße