Aufstiegsfortbildungsförderung nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG)

Neuerungen in der Aufstiegsfortbildungsförderung
 
Durchführung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) und des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (AFBG)
 
Sie absolvieren eine Ausbildung zum/r staatl. anerk. Erzieher/-in bzw. zum/r staatl. anerk. Heilerziehungspfleger/-in und wurden bisher über das BAföG gefördert?
 
In diesem Zusammenhang möchten wir Sie über die Neuregelungen des AFBG zum Schuljahr 2020/2021 informieren:
 
Zum 01.08.2020 wird das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) geändert, so dass ab dem Schuljahr 2020/2021 die Erzieherausbildung oder eine Ausbildung zum/r Heilerziehungspfleger/-in über das AFBG gefördert werden kann, wenn die Voraussetzungen gegeben sind. Dazu ist ein Antrag zum AFBG beim zuständigen Amt für Ausbildungsförderung am Wohnort des Auszubildenden zu stellen, auf dessen Grundlage die Prüfung erfolgt.
 
Die Vorteile der Förderung durch das AFBG sind:
  • Es handelt sich um eine elternunabhängige Förderung.
  • Die Unterhaltszahlungen werden als Vollzuschuss gezahlt (nicht mehr wie bisher beim AFBG als Zuschuss und Darlehen).
  • Der Anspruch beim AFBG ist höher als beim BAföG.
  • Sofern Schulgeld (Lehrgangskosten) zu entrichten ist, kann hier eine Förderung als Zuschuss (50 %) sowie Darlehen (50 %) erfolgen.
  • Bei erfolgreichem Abschluss erfolgt ein Darlehenserlass in Höhe von 50 %. 
Aber, es ist zu beachten:
  • Das AFBG wird im letzten Ausbildungsjahr bis zu dem Monat gezahlt, in dem der letzte Unterricht stattfindet. Das ist in den nächsten 3 Schuljahren der Monat April.
  • Die Prüfungsvorbereitung kann nur über ein Darlehen gefördert werden.
  • Es gibt bei der AFBG - Förderung keine GEZ - Befreiung.
  • Den Kinderzuschlag erhalten beim AFBG nur Alleinerziehende.
Allen Auszubildenden steht es frei, einen Förderungsantrag nach dem BAföG oder nach dem AFBG zu stellen.

Wir sind zuständig für die:
  • sog. Aufstiegs-BAföG (früher Meister-BAföG)
  • Bearbeitung von Anträgen nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG)
  • Beratung zu Fragen  im Zusammenhang mit dieser Leistung

Zuständigkeiten:
Frau Mudrack - Buchstaben A bis L
Frau Ebel - Buchstaben M bis Z

Zusätzliche Informationen gibt der Internetauftritt mit allen Informationen unter www.aufstiegs-bafoeg.de.

Zuständige Mitarbeiter


Fachbereich Kinder, Jugend und Familie (51) / Familienleistungen Bund/Land
Sachbearbeiterin BAfög/BbgAföG/AFBG
 Frau Mudrack

Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa - Kreishaus
Heinrich-Heine-Straße 1
03149 Forst (Lausitz)
Zimmer: B.1.06

Telefon: 03562 986- 15115
Fax:03562 986- 15188
E-Mail: k.mudrack-jugendamt@lkspn.de


Fachbereich Kinder, Jugend und Familie (51) / Familienleistungen Bund/Land
Sachbearbeiterin BAföG/BbgAföG/AFBG
 Frau Ebel

Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa - Kreishaus
Heinrich-Heine-Straße 1
03149 Forst (Lausitz)
Zimmer: B.1.06

Telefon: 03562 986- 15109
Fax:03562 986- 15188
E-Mail: r.ebel-jugendamt@lkspn.de

Formulare zum Download

Seite zurück