Kommunales Bildungsmanagement im Landkreis Spree-Neiße

Der Landkreis Spree-Neiße befindet sich seit dem 01.12.2019 in der zweijährigen Förderperiode des Projektes „Bildung integriert“. Es  wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Das Projekt geht davon aus, dass die Grundlagen für erfolgreiche Bildungsbiographien vor Ort gelegt werden – und zwar im Rahmen eines lebenslangen Lernens. Eine ansprechend gestaltete kommunale Bildungslandschaft dient nicht nur dem Wohle der Bürgerinnen und Bürger, sondern sichert auch die Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft.
Das Bildungsbüro hat die Aufgabe die Bildungsakteure des Landkreises Spree-Neiße zu vernetzen und verteilte Zuständigkeiten in der Kommunalverwaltung zu bündeln, um Managementstrukturen für ein ganzheitliches Bildungswesen zu etablieren. So gestaltet der Landkreis eine Struktur, die alle Bildungsakteure einbezieht.

Das Management von Bildung ist dann besonders passgenau, wenn es auf aktueller Datenbasis erfolgt. Mithilfe eines Bildungsmonitorings erhält die Kreisverwaltung die nötige Ausstattung, um fundierte bildungspolitische Entscheidungen zu treffen.  
 

Das Vorhaben „Errichtung eines datenbasierten Bildungsmanagements im Landkreis Spree-Neiße“ (FKZ: 01JL1631) wird im Rahmen des Programms „Bildung integriert“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.
 
Förderrichtlinie
https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung.php?B=1010
 
Informationen zur Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement
https://www.transferinitiative.de/index.php
 
zuständige Transferagentur Brandenburg
https://www.transferagentur-brandenburg.de/