Mietwohnhaus mit Hofgebäuden

Gemarkung Forst, Flur: 20, Flurstück: 47

Mietwohnhaus mit zwei Hofgebäuden und einer Lückenschließung. Dreigeschossiges, rhythmisch gegliedertes Wohnhaus mit zwei Eckrisaliten, dazwischen fünf Achsen. Fassade mit gelben Klinkern verblendet, westlich im hohen Sockelgeschoss Kellerzugang. Rundbogige Fensteröffnungen im als Hochparterre ausgebildeten Erdgeschoss rustikaartig verdacht. Fenster in den Obergeschossen mit Segmentbögen. Risalite durch Zwillingsfenster im Erdgeschoss, Driergruppen in den Obergeschossen und Balkone belebt. Das erste Obergeschoss durch breit gelagerten, geschwungenen Balkon, von großen Konsolen gestützt und mit Balustern versehen, im Sinne einer Beletage akzentuiert. Kleinerer Balkon im zweiten Obergeschoss. Bogenförmiger Abschluss der Risalite, diese durch Kugel bekrönt. Kräftig ausgebildetes Traufgesims mit abschließendem Berliner Dach, Dachhäuschen über den Eckrisaliten mit kleinen Türmchen in Pyramidenform. Bauzeitlicher Eingang mit zweiflüglieger Tür und großem Rundfenster darüber erhalten. Hofseitig nördlich anschließend 2 1/2-geschossiges Seitengebäude von fünf Achsen aus gelben Ziegeln, Abschluss mit Pultdach. Im rechten Winkel dazu ein 1 1/2-geschossiges Hofgebäude mit Pultdach, ebenfalls mit fünf Achsen und in gelben Ziegeln aufgeführt. (BLDAM)

Lage


03149 Forst (Lausitz)
Sorauer Straße 14
 zur Karte
Seite zurück