Gutshaus und Speicher

Gemarkung Laubst, Flur 1, Flurstück 9/2, 720

Unscheinbar wirkendes Gutshaus, Entstehungszeit des Kernbaus vermutlich im Spätmittelalter. Mehrer Umbauten, hauptsächlich in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Lang gestreckter zweigeschossiger verputzter Bau auf Feldsteinsockel, abschließendes Walmdach. Auf dem südlichen Walm eine Fledermausgaube bewahrt. Das Obergeschoss nur noch an der Nordostecke aus Fachwerk, ursprünglich das Obergeschoss insgesamt aus Fachwerk, jetzt größtenteils durch Ziegel ersetzt. Außen stark überformt, Änderung der Eingangssituation, der Fensteröffnungen, nördliche Gebäudehälfte mit modernem Putz versehen.Anbau am südlichen Giebel. Das Gutshaus ist nahezu vollständig unterkellert

Lage


03116 Drebkau OT Laubst
Laubster Dorfstraße 24
 zur Karte
Seite zurück