Dorfkirche

Die aus dem ersten Viertel des 20. Jahrhunderts stammende Dorfkirche hat ihren Standort auf dem langgestreckten Anger nördlich der Muskauer Chaussee, unweit des südlichen Abzweigs nach Schleife. Der in Nord-Süd-Richtung angelegte Anger wird östlich und westlich von der Straße An der Dorfaue begrenzt. Die Kirche ein Putzbau über niedrigem Feldsteinsockel und mit abschließendem steilem Satteldach. Die Aussage einer Tafel südwestlich der Kirche, dass diese ein ummauerter Bau einer alten Holzkirche aus vorreformatorischer Zeit sei, nicht belegt. Das Kirchenschiff auf beiden Seiten durch je vier große Rundbogenfenster belichtet. Auf der Ostseite leicht nach Norden verschobener Anbau. Darin Sakristei mit hochrechteckiger, aufgedoppelter Tür mit Rautenmuster und Rechteckfenster auf der Ostseite. Zugang zur Sakristei über vierstufige Treppe. Der rechteckige Chor mit großem Rundbogenfenster auf der Südseite. Auf der Westseite schlanker, horizontal verbretterter Westturm mit allseitig paarweise angeordneten Schallfenstern. Der geknickte Spitzhelm schiefergedeckt und mit vergoldeter Bekrönung (Kugel, Wetterhahn, Stern) aus dem Jahre 2001 abgeschlossen. Die ursprüngliche Turmbekrönung im Eingangsbereich (Turmhalle) präsentiert. Dem Turm vorgelagert eine schiffsbreite hölzerne Vorhalle unter Schleppdach. Die auf Stützen mit Holznägeln ruhenden Arkadenöffnungen der Vorhalle 2005/06 durch Verglasung geschlossen. Dadurch Schaffung zweier Gemeinderäume und Verlegung des rundbogigen Portals (zweiflüglige aufgedoppelte Tür mit Rautenmuster und Oberlicht) nach innen. Der nordwestlich gelegene ehemalige Leichenraum, ursprünglich mit seperatem Zugang, jetzt Sanitärraum (BLDAM)

Lage


03130 Spremberg OT Graustein
An der Dorfaue 5
 zur Karte
Seite zurück